Kategorien &
Plattformen

KED - Themenabend

KED - Themenabend
KED - Themenabend
© KED - Hessen
© Kess erziehen

Im März widmeten wir uns Gemeinschaftsstärkenden Ritualen in der Familie. Im Zentrum stand der Austausch um Fragen wie: Was macht eine gute Beziehung aus? Wie können wir Gott im Alltag Raum geben? Welche Rituale passen zu uns als Familie?

Diese Thematik bot eine wunderbare Plattform, um eigene Erfahrungen, Gelingendes und Schwierigkeiten auszusprechen und auszutauschen. Wir wurden gleich zu Beginn dazu eingeladen, uns und unsere Sichtweise und Haltung in Bezug auf religiöse Erziehung vorzustellen und kamen so in einen persönlichen Austausch. Es folgten Impulse, wie man die Beziehung mit einem Kind ermutigend gestalten kann, welche Aspekte Beziehungen haben (können), über die sozialen Grundbedürfnisse von Kindern, aber auch, wenn Kinder Signale Kinder senden, falls diese Grundbedürfnisse nicht gestillt werden. Neben der inhaltlichen Beschäftigung mit den Themen hatten wir immer genügend Raum für persönliche Gedanken und Gespräche. Wir sprachen über religiöse Rituale aus unserer Herkunftsfamilie und wie wir diese gerne an unsere Kinder weitergeben möchten oder auch über Fragen wie und wo Rituale in einem Alltag, der häufig sehr gefüllt ist, Platz finden. Uns wurden Rituale vorgestellt, die für die Eltern zum Auftanken wichtig sind, aber auch Rituale, die in der Familie gut gelebt werden können.

© KED - Hessen

Das Alter der Kinder der Eltern, die gekommen waren, reichte vom Kleinkind bis hin zu bereits erwachsenen Kindern, die das Elternhaus schon verlassen haben. Durch die gemeinsame Begegnung, die der Abend bot, konnten Schwierigkeiten, Tipps und Anregungen, aktuelle Herausforderungen, aber auch geglückte persönliche Erfahrungen geschildert werden.

Wir danken unserer Referentin, Frau Therese Weleda von der Fachstelle Familienpastoral und zertifizierte Kursleiterin Kess-erziehen, für diesen Abend, die uns Eltern mit Impulse aus den Kursen und Büchern „Kess-erziehen: Staunen. Fragen. Gott entdecken.“ und „Kess-erziehen: Weniger Stress. Mehr Freude.“ wertvolle Anregungen gab.

Kess-erziehen steht für kooperativ, ermutigend, sozial und situationsorientiert. Das Programm fördert Mütter und Väter in einem respektvollen Erziehungsstil, fördert eigenständige, verantwortungsvolle und lebensfrohe Kinder und stärkt die Beziehung zwischen Kindern und Eltern. Dabei geht kess Sinnfragen nicht aus dem Weg, Kess-erziehen unterstützt Mütter und Väter dabei, mit ihrem Kind gemeinsam auf die Suche nach dem Sinn des Lebens zu gehen. Denn Kinder wollen ihre Welt begreifen: nicht nur wie alles funktioniert, sondern auch warum alles so ist, wie es ist.

                                                       „Alles wirkliche Leben ist Begegnung“ (Martin Buber)

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz